Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

GELSEN-NET versichert konstante Netzstabilität

von Melanie Grefrath

Öffnung der Service Points ab 4. Mai - Umfassende Vorbeugungsmaßnahmen für Kunden und Mitarbeiter umgesetzt

Das Coronavirus stellt alle Bereiche des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft vor neue Herausforderungen. Aktuell zeigt sich, wie wichtig eine leistungsfähige digitale Infrastruktur für unsere Gesellschaft in Krisenzeiten ist. GELSEN-NET ist der Telekommunikationsanbieter der Region, der viele systemkritische Bereiche wie die Krankenhäuser, viele medizinische Einrichtungen wie Hygieneinstitute, pathologische Institute, Labore und viele niedergelassene Ärzte, die Stadtverwaltungen, die Feuerwehr, die Banken und Sparkassen sowie viele andere wichtige Einrichtungen der Region mit Telekommunikationsdienstleistungen versorgt. Neben dem stabilen Netzbetrieb wird auch in der heutigen Zeit der weitere Netzausbau im Rahmen der aktuell geltenden Regeln weiter fortgeführt.

„Trotz der höheren dynamischen Internetnutzung in diesen Zeiten ist unser Netz weiterhin absolut stabil“, versichert Thomas Dettenberg, Sprecher der Geschäftsführung. „In jedem Fall bietet unser Glasfasernetz ausreichend Reserve, damit das Leben und das Arbeiten im Digitalen möglichst reibungslos stattfinden kann. Dabei überwachen wir unsere Infrastruktur kontinuierlich und erweitern diese, wo nötig.“ 

Das Unternehmen erklärt ausdrücklich dabei, sich dem gesundheitlichen Schutz aller Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter zu verpflichteten. Auf den Baustellen überprüfen die IT- und Netzbau-Experten von GELSEN-NET mit äußerster Sorgfalt regelmäßig die Umsetzung der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und der öffentlichen Erlasse.

Umfassende Vorbeugungsmaßnahmen

In den vergangenen Wochen ergriff das Unternehmen umfassende Schutzmaßnahmen. So wurde für große Teile der GELSEN-NET-Belegschaft wöchentlich wechselndes Homeoffice angewiesen.
Nachdem die vier Service Points in Bottrop, Gelsenkirchen-City und Gelsenkirchen-Buer sowie in Gladbeck vorübergehend geschlossen waren, öffnet das IT-Unternehmen ab dem 4. Mai wieder für eine persönliche Beratung.

Beim Besuch der Service Points ist zu beachten, dass der geforderte Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Personen einzuhalten ist. Das Tragen eines Mund-Naseschutzes bzw. einer Maske ist erforderlich. In Unterstützung zu allen Servicefragen steht natürlich auch weiterhin die telefonische Kundenbetreuung der GELSEN-NET unter der Rufnummer 0209 / 7020 montags bis freitags von 8 bis 19 Uhr zur Verfügung. Serviceanfragen können auch per E-Mail an info@gelsen-net.de geschickt werden.

Zurück