Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

Gelsenkirchens Hallenbäder öffnen wieder für die Öffentlichkeit

von Janin Meyer-Simon

Hallenbäder Buer, Horst und das Hallenbad im SPORT-PARADIES öffnen am 01. September

Hallenbad Buer

Gelsenkirchen, 28. August 2020. Stück für Stück kehrt nach dem Corona-Lockdown ein wenig Normalität in die Gelsenkirchener Hallenbäder zurück. Ab dem 01. September 2020 öffnen die Hallenbäder Buer, Horst und das Hallenbad im SPORT-PARADIES wieder für die Öffentlichkeit. Bereits am 31. August 2020 startet das neue Kursprogramm im SPORT-PARADIES. Das Zentralbad Gelsenkirchen öffnete am 18. August wieder seine Türen.

Das Bäderteam der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH hat in den vergangenen Wochen für jedes Bad ein eigenes Hygienekonzept erarbeitet und die Belegungspläne unter Berücksichtigung aller Nutzergruppen neu zusammengestellt. „Nach mehrmonatiger Corona-Pause sind ab dem kommenden Dienstag wieder alle Hallenbäder in Gelsenkirchen geöffnet und alle drei Nutzergruppen – Schulen, Vereine und die Gelsenkirchener Öffentlichkeit – können ihre Bahnen ziehen“, freut sich Frank Hansch, Betriebsleiter des Bereichs SPORT-PARADIES/Bäder. Ein Besuch in den Bädern unterliegt allerdings weiterhin den pandemiebedingten Vorschriften in geschlossenen Räumen. Dazu gehört unter anderem, Abstand halten und im gesamten Kassen-, Eingangs- und Umkleidebereich eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Zudem muss die Anwesenheit in den Bädern dokumentiert werden, um im Infektionsfall Kontakte nachverfolgen zu können.

Die Hygienekonzepte sehen täglich mehrere Zeitfenster für den öffentlichen Besuch sowie das Schul- und Vereinsschwimmen vor. Eine Online-Registrierung für einen Schwimmbesuch ist bis auf Weiteres nicht erforderlich. Durch den Schul- und Vereinsbetrieb verändern sich die Öffnungszeiten der Schwimmbäder wie folgt:

Die Besucher-Obergrenze pro Zeitfenster ist zurzeit wegen Covid-19 limitiert. Die maximale Besuchergrenze im SPORT-PARADIES ist auf 185 Besucher festgesetzt, im Zentralbad auf 143, im Hallenbad Buer auf 68 und im Hallenbad Horst, dem kleinsten Hallenbad in Gelsenkirchen, auf 45 Besucher. Abläufe und Regeln werden weiterhin regelmäßig vom Bäderteam überprüft und bei Bedarf den veränderten Notwendigkeiten angepasst. Oberstes Ziel bleibt es, den Aufenthalt für die Besucher derart zu gestalten, dass die Nutzung so sicher und angenehm wie möglich ist. Alle Maßnahmen setzen aber voraus, dass sich jeder Einzelne verantwortungsvoll verhält, damit die Schutzbestimmungen Wirkung zeigen.

Folgende Grundregeln gelten daher für alle Nutzergruppen:

  • Einhaltung der Abstandsregelungen von 1,50 m.
  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im gesamten Kassen-, Eingangs- und Umkleidebereich.
  • Einhaltung des Wegeleitsystems.
  • Registrierungsformulare schon im Vorfeld auf den Webseiten (www.baeder-gelsenkirchen.de und www.sport-paradies.de) herunterladen und vor dem Schwimmbadbesuch ausfüllen. Dies verkürzt für alle die Wartezeit.

Halb- und Jahreskartenbesitzer der Gelsenkirchener Hallenbäder Bäder können bereits am Montag, den 31. August 2020 von 8:30 bis 12:00 Uhr im Hallenbad Buer vorbeischauen, um die Karten einzutauschen. Gültige und während der Schließung durch die Corona-Situation abgelaufene Halb- und Jahreskarten werden mit Wiedereröffnung der Hallenbäder selbstverständlich kostenlos um den Zeitraum der Schließung verlängert.

Ab dem 31. August 2020 startet im SPORT-PARADIES wieder das gewohnt vielfältige Angebot aus Aquafitness-, Schwimm- und Wassergewöhnungskursen, das ab sofort auf der Webseite buchbar ist.

Mit Öffnung der Hallenbäder endet die Freibadsaison im Freibad Jahnplatz und SPORT-PARADIES am 30. August. Der Saunabetrieb bleibt coronabedingt in allen Hallenbäder bis auf Weiteres geschlossen.

Zurück