Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

ZOOM Erlebniswelt: Großer Entdeckertag am 07. September 2014

von Stephanie Hoffmann

Spannung und Unterhaltung für die ganze Familie in drei Erlebniswelten

Gelsenkirchen. Am 07. September wird die Weltreise an einem Tag durch die weitläufige Landschaft der ZOOM Erlebniswelt zwischen 10 und 17 Uhr zu einem noch spannenderen Erlebnis. Bereits im Eingangsbereich erwartet die Besucher ein lustiges Straßentheater-Programm mit dem liebenswert-chaotischen Ornithologen Professor Schmelztiegel.

Zum Fototermin mit den drei Maskottchen der ZOOM Erlebniswelt, Eisbärdame Ella, Löwe Leo und Orang-Utan Jojo, sind große und kleine Tierfans gleichermaßen eingeladen. Anschließend kann sich jeder sein schönstes Erinnerungsfoto mit den kuscheligen Maskottchen mit nach Hause nehmen.

Bei zahlreichen kommentierten Fütterungen und informativen Gesprächen mit Tierpflegern gibt es am Großen Entdeckertag spannende Einblicke in die Tierwelt. Sie erzählen Wissenswertes über das Verhalten und die Ernährung von Giraffen, Seelöwen, Tigern und vielen weiteren Bewohnern der ZOOM Erlebniswelt. Aber auch von den Charakteren und ganz speziellen Eigenarten ihrer Schützlinge berichten sie und geben lustige Anekdoten aus ihrem Alltag als Tierpfleger preis.

Das ereignisreiche tierische Programm wird ergänzt durch allerlei landestypische Highlights und Vorführungen aus Afrika, Alaska und Asien.

Exotische Klänge in der Erlebniswelt Afrika
Bei einem Trommelworkshop können Besucher der Erlebniswelt Afrika sich selbst an traditionellen Rhythmen und Tänzen aus der exotischen Ferne ausprobieren. Für alle, die es lieber etwas ruhiger mögen, steht die African Queen auf dem Afrikasee bereit. Bei einer etwa 20-minütigen kommentierten Bootssafari vorbei an Pavianen, Flamingos und Flusspferden, werden die Passagiere von erfahrenen Zoolotsen begleitet. Sie berichten dabei informativ aus dem Reich der afrikanischen Tiere.

Kulturelle Eindrücke in der Erlebniswelt Alaska
Bei einem Rundgang durch die Erlebniswelt Alaska wartet ein Imker mit einem echten Bienenstock auf neugierige Entdecker. Kreativität ist beim Stand des Neanderthal Museums gefragt. Hier werden, inspiriert von steinzeitlichen Felszeichnungen, mit verschiedenen Farbpigmenten und Schablonen längst ausgestorbene Tiere der Eiszeit auf der Haut der Besucher zu neuem Leben erwachen.

Wenn die Entdecker hungrig werden, lohnt sich der Abstecher zum Alaska Diner. Ein Grillstand mit Smoker wird knusprige Chicken Wings, Spare Ribs und leckere Folienkartoffeln bereithalten.

Für alle technisch interessierten Expeditionsteilnehmer gibt es am Großen Entdeckertag einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Alaska Ice Adventure. Hier kann man den großen Simulator mal aus einer völlig anderen Perspektive betrachten. Und auch die musikalische Seite Alaskas wird den Besuchern am 07. September durch die Dixiband „Kelsey & poor boys“ näher gebracht.

Faszinierende Momente in der Erlebniswelt Asien
In der Erlebniswelt Asien erleben die Besucher die asiatische Lebensvielfalt und einzigartige Einblicke in eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt. Die Pflanzenführung im lichtdurchfluteten ELE Tropenparadies eröffnet neue Perspektiven auf den dichten Dschungel mit über 3.600 Pflanzen.
Kulinarisch verwöhnt die RYOKAN Gastronomie in der Erlebniswelt Asien die Gäste an einer speziellen Sushi-Station mit leckeren Portionen von frisch zubereiteten Maki und Nigiri.

Auf dem Rundweg in Asien treffen Besucher auf zwei chinesische Löwenfiguren, die von einem Trommler begleitet werden. Ebenso wird eine Kalligraphie-Künstlerin echte chinesische Kultur und uralte Tradition nach Gelsenkirchen bringen.

Für Abwechslung und spannende Einblicke ist gesorgt. Den Großen Entdeckertag können Interessierte zum regulären Eintrittspreis erleben.

Zurück