Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

ZOOM Erlebniswelt: Jungtiersegen

von Stephanie Hoffmann

Bereits 28-mal Nachwuchs im Zoo

Gelsenkirchen. Auch wenn das Frühlingswetter sich momentan nicht von seiner besten Seite zeigt – dem Jungtiersegen in der ZOOM Erlebniswelt tut das keinen Abbruch. In Afrika, Alaska und im Grimberger Hof konnte bereits 28-mal Nachwuchs verzeichnet werden.

Am Montag erblickten fünf niedliche Husumer Protestschweine das Licht der Welt. Die kleinen Schweinchen wuseln quietschvergnügt mit ihren platten Schnauzen um Mama Ilse herum. Beim Säugen gibt es keinen Streit: Jeder der Kleinen hat eine eigenen Zitze, die immer wiedererkannt wird.

Bei den Rentieren in Alaska gab es dieses Jahr schon siebenmal Nachwuchs. Zwischen wenigen Tagen und zwei Wochen sind die kleinen Kälber alt und springen, tapsen und laufen eifrig hinter ihren Müttern her. Die Fellfärbung ist bei jedem Jungtier anders, zwischen wollweiß, schwarz und braun sind alle Farbtöne vertreten. So können sie auch von den Tierpflegern leicht unterschieden werden.

Im Afrikanischen Dorf springen vier kleine freche Zwergziegen den Watussirindern auf den Rücken, die sechs jungen Somalischafe sind dagegen etwas schüchterner und halten sich gerne bei ihren Müttern auf. Und auch im heimischen Streichelzoo gibt es sechs Pfauenziegenbabys, die auf Streicheleinheiten warten.

Mit den zusätzlichen Jungtieren bietet die ZOOM Erlebniswelt ihren Besuchern auf mehr als 30 Hektar abenteuerliche Erlebnisse. Mitten im Ruhrgebiet erleben die Besucher „Die Weltreise an einem Tag“ und sind fasziniert von den Erlebniswelten Alaska, Afrika und Asien. Die einzige konsequent naturnah gestaltete zoologische Erlebniswelt in Europa bietet mehr als 900 Tieren in über 100 Arten eine nahezu natürliche Heimat. Inmitten der beeindruckenden Landschaftsarchitektur entstehen die spannendsten Begegnungen zwischen Mensch und Tier.

Zurück