Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

ZOOM Erlebniswelt: Niedlicher Nachwuchs in Alaska

von Stephanie Hoffmann

Bei Wölfen und Elchen in der ZOOM Erlebniswelt raschelt es in der Kinderstube

Gelsenkirchen. Die ZOOM Erlebniswelt freut sich über Nachwuchs in der Erlebniswelt Alaska. Sowohl bei den Wölfen als auch bei Familie Elch hat es Nachwuchs gegeben.

Am Dienstag startete der Elch-Nachwuchs in der ZOOM Erlebniswelt Alaska die erste Erkundungstour in die weitläufige Landschaftsanlage. Die zwei kleinen Geschwister kamen am 13. Mai zur Welt und verbrachten die ersten Wochen mit ihrer Mutter Jette im sicheren Stall. Mittlerweile sind die beiden kleinen Elche kräftig genug, um ihre Umgebung neugierig zu erforschen. Mutter Jette kümmert sich vorbildlich um Sohn und Tochter. Anfangs trinken kleine Elche gut 1,5 Liter Milch am Tag und steigern sich dann auf rund drei Liter. Da Elche Einzelgänger sind und Mütter zum Schutz ihrer Jungtiere sehr aggressiv werden können, werden Jette und ihre Jungen die 2.000 Quadratmeter große Landschaftsanlage in den nächsten Wochen getrennt von Vater Krümel bewohnen.

Auch im Wolfsrudel der ZOOM Erlebniswelt Alaska ist der Niedlichkeitsfaktor gestiegen. Drei kleine schwarze Timberwölfe verlassen nahezu täglich ihre Höhle und präsentieren sich tapsig den Blicken der Besucher. Mutter Chayenne behütete den winzigen Wolfnachwuchs bis vor wenigen Tagen noch vor neugierigen Blicken geschützt in der sicheren Höhle. Die drei kleinen Wölfe erforschen jetzt immer häufiger und sehr neugierig ihr 2.700 Quadratmeter großes Revier und lernen Vater Manley und Onkel Hardy kennen. Onkel Hardy kümmert sich zur Zeit liebevoller als der Vater um den Nachwuchs, bei dem das Geschlecht noch unbekannt ist. Nach den ersten kurzen Erkundungstouren ins Landschaftsrevier werden die Ausflüge der tapsigen drei rabenschwarzen Wolfsbabys nun von Tag zu Tag etwas länger.

Zurück