Auch wir verwenden Cookies - aber nur für unsere Statistik. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.  

Gelsen-Net: WLAN verkürzt Wartezeit am ZOB in Bottrop

WLAN am ZOB in Bottrop

von Simone Stehl

Der Busbahnhof in der InnovationCity geht online. Künftig können die Fahrgäste der Vestischen am Drehkreuz für den Busverkehr die Wartezeit verkürzen und über einen kostenlosen WLAN-Hotspot mobil, schnell und unabhängig im Netz surfen. „Gerade junge Nutzer, die oftmals aus finanziellen Gründen nur über ein geringes monatliches Datenvolumen verfügen, profitieren von den öffentlichen Angeboten“, sagte Vestische Geschäftsführer Martin Schmidt. Damit die Kunden der Vestischen die Vorteile eines kostenfreien WLAN nutzen können, stellt die Vestische die Räumlichkeiten und die Anschlüsse für den Betrieb des WLAN-Routers zur Verfügung.

Provider des WLAN-Projektes ist das regionale IT-Systemhaus GELSEN-NET. GELSEN-NET betreibt in der Emscher-Lippe-Region bereits an vielen besucherstarken Standorten und Plätzen, wie zum Beispiel in der ZOOM-Erlebniswelt, im Musiktheater im Revier, auf der Bahnhofstraße in der Gelsenkirchener Innenstadt und am Busbahnhof in Gelsenkirchen-Buer, kostenlose Hotspots.

„GELSEN-NET legt besonderen Wert auf eine rechtskonforme Authentifizierung“, erläuterte Geschäftsführer Bernd Mensing. „Um vor Missbrauch geschützt zu sein, ist eine Anmeldung per SMS erforderlich.“  GELSEN-NET-Kunden können dabei bequem über die Website ihren Login erhalten. Nicht-Kunden von GELSEN-NET müssen sich über eine SMS authentifizieren und erhalten ein Passwort zugesendet, das 24 Stunden gültig ist. Dieses Procedere kann jederzeit wiederholt werden. In der mehrmonatigen Pilotphase bis Ende  des Jahres werden keine Kosten für die SMS-Authentifizierung berechnet. Wer sich nicht jeden Tag neu per SMS authentifizieren möchte, erhält persönlich im GELSEN-NET Service Point einen kostenlosen Account, der bis zum 31. Dezember 2015 gilt.

Zurück