IT-System-Kauffrau / IT-System-Kaufmann

Aufgaben und Tätigkeiten im Überblick

IT-System-Kaufleute beraten Kunden bei der Einführung oder Erweiterung von informations- und telekommunikationstechnischen Systemen. Sie analysieren die speziellen Kundenanforderungen, konzipieren passende informations- und telekommunikationstechnische Lösungen und leiten Projekte in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht. Nach der Installation der IT-Systeme nehmen sie diese in Betrieb und übergeben sie dem Kunden. Darüber hinaus stehen sie dem Kunden als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung und führen Serviceleistungen aus.

Im Rahmen ihrer kaufmännischen Aufgaben erstellen IT-System-Kaufleute Angebote, informieren den Kunden über Finanzierungsmöglichkeiten und schließen Verträge ab. Sie beschaffen die erforderliche Hard- und Software und rechnen nach Projektabschluss die Auftragsleistungen ab. Auch die Durchführung von Marketing- und Werbemaßnahmen sowie die Einweisung und Schulung der Anwender gehören zu ihren Aufgaben.

IT-Systemkaufleute arbeiten in Unternehmen oder IT-Abteilungen von Betrieben, die Produkte und Dienstleistungen der Informations- und Telekommunikationstechnik anbieten. Sie sind im Außendienst an wechselnden Arbeitsplätzen direkt beim Kunden tätig, sonst an festen Arbeitsplätzen im Büro.

Die Ausbildung im Überblick

Informations- und Telekommunikationssystem-Kaufmann/-frau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Er ist keinem Berufsfeld zugeordnet.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

zurück